01. Das Spiegelgesetz 02. Gründe 03. Helfer&Retter
04. Fehler der Vergangenheit 05. Liebevollen Beziehungen 06. Ehe Regeln
07. downward-spiral 08. Bewertungen 09. Deine Kinder...
10. Eifersucht.. 11. Das Einverstanden sein 12. Das innere Lächeln
13. Der Bodhisattva 14. Dein Erleben ... 15. Bedingungen des Glücks
16. ....der Verdichtung 17. Die drei Siebe 18. Einladung
19. schuldlos sein 20. Selbstachtung 21. Vorherrschaft & Kontrolle
22. Sei selbst das Wunder 23. Zivilisatose 24. Inkarnationsvertrag
25. leere Worte 26. Gesetze der Natur 27. Gefühle nicht vermeiden
28. Erkenntnisse 29. Bestellen 30. Das Leid
31. Die Bedrohung  32. Wollen oder Nicht  33. Der Körper ist
 
 

Gründe

Gründe helfen uns nur, vernünftig zu erscheinen. Sie haben nichts mit dem Erreichen dessen zu tun, was wir im Leben wollen.

Gründe sind die Vorstellungen und Gedanken die wir uns selber vorsagen, um zu erklären, wie die Verhältnisse sind, wenn wir nicht bereit sind, die Verantwortung zu tragen.

Gründe sind Entschuldigungen. Sie helfen uns, „vernünftig“ oder „begründet“ zu klingen, und geben uns fälschlicherweise das Gefühl, im Recht zu sein. Das würde dann heißen, das wir Recht haben und der andere Unrecht!

Wenn wir Gründe wirklich mal betrachten würden, würden wir feststellen, dass Gründe aus „Nichts“ entstehen. Denn wenn wir Gründe haben, können wir feststellen, dass sie lediglich aus anderen Gründen bestehen! Diese Gründe entstehen nämlich nur aus Erfahrungen der Vergangenheit, und haben mit der Zukunft noch nichts zu tun !!!

Alle Gründe auf die wir mit „wegen“ oder „ weil“ antworten können, kommen aus der Vergangenheit und suchen die Schuld bei einem Anderen. Wir versuchen Die Schuld auf den Anderen zu lenken, um die Verantwortung nicht selber tragen zu müssen.

Denn wenn uns klar wäre, dass nur wir selber die Verantwortung für unser Leben tragen, bräuchten wir keine Gründe suchen oder erfinden, um irgendeine Verantwortung nicht tragen zu wollen.

Bei Gründen sollte uns etwas bewusst werden. Wir können lernen, dass Gründe nicht funktionieren um wirklich im Leben Zufriedenheit zu erleben. Sie erzeugen lediglich Bitterkeit und eine Entschuldigung, anderen unrecht zu geben.

Weil Gründe uns keinen wirklichen Vorteil bringen, können wir sie auch sein lassen!!!

Gründe sind einfach Überzeugungen, die wir uns ausgedacht haben. Es ist nicht unsere Mutter, Vater, Bruder, Schwester, Mann, Frau, Freundin oder sonst wer was verursacht, sondern nur wir selber verursachen unser Leben.

Wir brauchen uns jetzt nicht vorzuwerfen schlecht zu sein, nur weil wir in der  Vergangenheit viele Gründe benutzt haben, um dass zu bekommen, was wir zu diesem Zeitpunkt wollten. Im Leben geht es nicht darum „Recht“ zu haben, weil das nichts bringt um wirkliche glücklich zu sein.

 Sicher können wir immer wieder Umstände finden, wo wir glauben, dass irgendetwas mit uns gemacht worden ist, wo wir keinen Einfluss drauf haben. Und es gibt auch immer passende Gründe, warum es uns widerfahren ist. Aber es konnte uns nur widerfahren, weil wir es zugelassen haben. Weil wir selber der Grund dafür sind, dass es geschehen konnte.

Wenn wir jetzt anfangen zu verstehen, fallen Gründe weg und das Leben fängt an, zu uns, als unser rechtmäßiger Besitzer zurückzukehren. Denn wenn das Leben auf Gründen aufgebaut ist, gehört uns, unser Leben nicht wirklich selber, wir haben es weggegeben, um Entschuldigung zu haben.