01. Das Spiegelgesetz 02. Gründe 03. Helfer&Retter
04. Fehler der Vergangenheit 05. Liebevollen Beziehungen 06. Ehe Regeln
07. downward-spiral 08. Bewertungen 09. Deine Kinder...
10. Eifersucht.. 11. Das Einverstanden sein 12. Das innere Lächeln
13. Der Bodhisattva 14. Dein Erleben ... 15. Bedingungen des Glücks
16. ....der Verdichtung 17. Die drei Siebe 18. Einladung
19. schuldlos sein 20. Selbstachtung 21. Vorherrschaft & Kontrolle
22. Sei selbst das Wunder 23. Zivilisatose 24. Inkarnationsvertrag
25. leere Worte 26. Gesetze der Natur 27. Gefühle nicht vermeiden
28. Erkenntnisse 29. Bestellen 30. Das Leid
31. Die Bedrohung  32. Wollen oder Nicht  33. Der Körper ist
 
 

Der wirkliche Helfer:

     

                      I.            hilft auf Anforderung

                     II.            fragt, wie die Hilfe aussehen soll

                   III.            macht erst Angebote, anstatt gleich zu helfen

                IV.            gibt nur, was benötigt wird

                  V.            fragt die anderen nach den Ergebnissen der Hilfe

                VI.            fühlt sich o.k., mag sich selbst und ist nicht von anderen abhängig, um sich o.k. zu fühlen

              VII.            lässt die Verantwortung bei dem Hilfesuchenden

           VIII.            sagt was er denkt und fühlt, nimmt sich selber ernst, kann sich abgrenzen

               IX.            sagt, wenn er zur Zeit keine Hilfe geben will oder kann

                 X.            sagt seinen Ärger, wenn er sich ausgenutzt oder manipuliert fühlt

               XI.            erkennt seine eigenen Grenzen, auch die Grenzen des Helfens

 

Der Retter:

 

      I.            gibt Hilfe, wenn er nicht darum gebeten wurde

   II.            fragt nicht viel, sondern handelt

III.            versäumt es, herauszufinden, ob sein Angebot erwünscht ist

IV.            gibt mehr und länger Hilfe, als sie benötigt wird

  V.            achtet nicht auf Rückmeldungen

VI.            fühlt sich (nur) o.k., wichtig und geliebt, wenn er ein "Helfer sein kann", und nicht

VII.            o.k., wenn er zurückgewiesen wird

VIII.            übernimmt die Verantwortung für das Wohlergehen des Hilfesuchenden, er fühlt

IX.            sich als Versager, wenn es dem anderen nicht besser geht

  X.            mag andere nicht mit seinen Gedanken und Gefühlen belasten

XI.            opfert sich auf, auch über eigene Kraft hinaus

XII.            wird auf keinen Fall ärgerlich, beschließt evtl. leise sich das nächste Mal zu rächen

XIII.            kennt eigene Grenzen nicht, meint, auf jede Frage eine Antwort wissen zu müssen