01. Das Spiegelgesetz 02. Gründe 03. Helfer&Retter
04. Fehler der Vergangenheit 05. Liebevollen Beziehungen 06. Ehe Regeln
07. downward-spiral 08. Bewertungen 09. Deine Kinder...
10. Eifersucht.. 11. Das Einverstanden sein 12. Das innere Lächeln
13. Der Bodhisattva 14. Dein Erleben ... 15. Bedingungen des Glücks
16. ....der Verdichtung 17. Die drei Siebe 18. Einladung
19. schuldlos sein 20. Selbstachtung 21. Vorherrschaft & Kontrolle
22. Sei selbst das Wunder 23. Zivilisatose 24. Inkarnationsvertrag
25. leere Worte 26. Gesetze der Natur 27. Gefühle nicht vermeiden
28. Erkenntnisse 29. Bestellen 30. Das Leid
31. Die Bedrohung  32. Wollen oder Nicht  33. Der Körper ist
 
 

Das Leid

 

Das Weglaufen vor dem Leid ist Leid!

  •  Die Anstrengung des Weglaufen vor dem Leid, ist weiteres Leid

  •  Die kurze Pause nach dem Weglaufen, ist Leid, da sie nicht Liebe, Frieden und Wahrhaftigkeit ist

  • Du fühlst Dich immer schuldig, wenn Du vor dem Leid wegläufst, das ist Leid!

  

Möglichkeiten vor dem Leid zu fliehen:

  • Weglaufen vor dem Leid

  • Im Außen ein Idealbild zu produzieren und darin ( Schein / Illusion ) zu flüchten.

  •  äußerliche psychologische Erklärung (Gründe)

  • wir sind nicht in der Lage mit dem Leid zu stehen!

  • Das Leid ist für uns ein Sprungbrett für die Flucht

  • Das Leiden benennen (um im Kopf zu sein und es nicht zu fühlen)

  • Ja, ich habe das ….Leid, aber ich kann es nicht ändern

  • Ja, ich habe das Leid, aber ich brauche es noch

  • Ja, ich habe es, aber gib mir meine eigene Zeit der Entwicklung

  • Wenn uns jemand aufs Leid aufmerksam macht, aggressiv werden und projizieren

  • Selbstmitleid

  • Drogen, Rauchen, Alkohol, Kaffee usw. ( bis man das Leid nicht mehr spürt - Liebesersatzbefriedigung )

  • Alles anzweifeln, was helfen könnte

 

Lösung:

1.        Erlebe das Leid vollständig, bis es ausgelebt ist, dann bleibt nur Freude und Akzeptanz

2.       Es gibt nichts zu tun, außer darin zu bleiben (damit ist nicht sich darin suhlen gemeint) bis es ganz durchlebt ist.

3.       Leid durchleben heißt Ladung erlösen.

4.       Die Information bleibt vom Leid, die Emotion ist Freude der Erfahrung